Friedensgemeinde

Weil-Friedlingen

Taufe

 

072 5002 Farbe RGBMit der Taufe wird ein Mensch in die weltweite Gemeinschaft aller Christinnen und Christen aufgenommen. Bei einer Säuglings- oder Kleinkindertaufe bekennen sich Eltern, Patinnen und Paten stellvertretend für das Kind zu ihrem Glauben an Gott und versprechen, für eine christliche Erziehung zu sorgen. Deshalb ist die Taufe nicht als abgeschlossene Handlung betrachtet werden, sondern als Beginn eines christlichen Lebensweges.

Die Übernahme des Patenamtes ist mit der Konfirmation bzw. ab dem Konfirmationsalter möglich, ab dem ein Mensch als religionsmüdig gilt. Patinnen und Paten sollen Mitglied einer christlichen Kirche sein. Eine Patin und ein Pate benötigt von der Gemeinde, in der sie oder er gemeldet ist, einen sogenannten Patenschein, der im Pfarramt der jeweiligen Gemeinde zu erhalten ist.

Ungetaufte Erwachsene bekommen in der Regel vor der Taufe Taufunterricht, dass heißt sie verabreden ein Gespräch mit der Pfarrperson. Üblicherweise finden Taufen in einem Gottesdienst am Sonntag statt.

Je wichtiger Ihnen ein ganz spezieller Termin ist, desto frühzeitiger sollten Sie ihn absprechen.

Kontaktieren Sie hierfür das Pfarramt.